Fehlsichtigkeit

Brille und Kontaktlinse sind die bekannten Hilfsmittel zum Ausgleich von Fehlsichtigkeit. Linsenimplantate sind das Mittel der Wahl, um fehlsichtigen Menschen jenseits von 45 Jahren wieder zu normaler Sehkraft zu verhelfen.

Je nach Fehlsichtigkeit und Alter des Patienten kommen unterschiedliche Implantations-Verfahren zur Anwendung:

Die Ersatzlinse:
Alterssichtige Patienten (i.d.R. älter als 45 Jahre) können durch den Austausch der körpereigenen gegen eine Multifokallinse (MIOL) sowohl in die Ferne als auch in die Nähe ohne Brille scharf sehen (refraktiver Linsentausch, RLA).

Durch die jahrzehntelange Verwendung bei Kataraktoperationen gehören Kunstlinsen zu den erprobten Implantaten.